Methoden und Arbeitsansätze

Unsere Beratungen beinhalten Elemente tiefenpsychologischen Arbeitens, systemischer sowie verhaltenstherapeutischer Ansätze.

Unsere Herangehensweise etwa im Hinblick auf die Bearbeitung des Themas häusliche Gewalt / Gewalt in Paarbeziehungen orientiert sich an den von der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit Häusliche Gewalt e.V. entwickelten Standards.

Zentrale Bedeutung bekommt die Beratungsmotivation.

Wir bieten

  • Einzelfallarbeit
  • Paarberatungen
  • Gruppenangebote

Auch bieten wir Beratungen in einem ggf. bestehenden Zwangskontext an (gerichtliche Auflage). Außerdem sind Clearing-Gespräche mit von Gewalt betroffenen Partnerinnen oder Partnern möglich.

In unserem Arbeiten stehen wir generell unter Schweigepflicht. Diese kann nur in begründeten Fällen und nur in Absprache mit der Klientin / dem Klienten eingeschränkt werden.

Beratungsvoraussetzungen sind eine ausreichende psychische Stabilität sowie keine begleitenden Suchterkrankungen.

 Vorgehensweise:

  •         Zunächst in der Regel telefonische Kontaktaufnahme
  •         Vereinbarung eines Erstgespräches mit Berater
  •         Vereinbarung von Rahmenbedingungen
  •         Einzelberatungen nach Möglichkeit etwa alle 2 Wochen
  •          Festlegung eines Beratungszieles

 

 

 

Copyright © 2019 VIE - Verein für individuelle Erziehungshilfen e. V.. Alle Rechte vorbehalten.