AZUBI-Training

Für Auszubildende ist es heutzutage wichtig, neben einer soliden fachlichen Ausbildung auch in den Bereich Teamarbeit und Persönlichkeitsentwicklung gefördert zu werden, damit sie ihre Potenziale optimal umsetzen können. Um effektiv in einem Team arbeiten zu können, bedarf es neben Fachlichkeit und Sachkompetenz auch sozialer Kompetenzen und „soft skills“, wie zum Beispiel:

  • Eigeninitiative
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kooperationsfähigkeit
  • Kritikfähigkeit

Gerade solche Sozialkompetenzen beruhen oftmals auf unmittelbaren Erfahrungen – und wir schaffen entsprechende Erfahrungsräume.
Alle unsere Seminare werden individuell, d.h. den Bedürfnissen und Erfordernissen des jeweiligen Betriebes entsprechend, geplant und durchgeführt.

Wie wir vorgehen

In der Auftragsklärung werden zunächst einmal die Themen und Ziele des Trainings besprochen und auf dieser Grundlage entschieden, welche Übungen auf welche Weise Sinn machen und wie die Dramaturgie des Trainings gestaltet wird. Spektakuläre Aktionen, wie z.B. bei den Teamübungen im Hochseilgarten, sind hierbei kein Selbstzweck, sondern dienen als Medium, um bestimmte Trainingsinhalte erfahrbar zu machen.

Kooperationsübungen und Problemlöseaufgaben

Die Trainer präsentieren dem Team Aufgaben, Aufträge und Herausforderungen, die eine Strukturgleichheit (Isomorphie) mit Situationen und Herausforderungen im beruflichen Alltag aufweisen und in denen es u.a. um folgende Aspekte geht:

  • Strategieentwicklung und Umsetzung eines Plans (auch unter Zeitdruck)
  • Entwicklung neuer, lösungsorientierter Handlungsalternativen
  • Effektive Kommunikation, Moderation
  • Ausbau der Sozialkompetenzen, Vertrauen und Zusammenhalt
  • Umgang mit Konfliktpotenzialen
  • Teamrollen
  • Leitung

Diese Übungen werden moderiert und unmittelbar im Anschluss in Ruhe und eingehend reflektiert. Die Ergebnisse der Reflexion werden gesichert, in den folgenden Aufgaben überprüft und ergänzt und auf den Arbeitsalltag übertragen. Wiederkehrende Prozesse und Problemstellungen aus dem Tagesgeschäft werden auf physischer Ebene erlebbar und neue, kreative Lösungsansätze im Team entwickelt.

Persönliche Erfahrung tritt so an die Stelle des theoretischen Inputs.

Teamübungen und kooperative Herausforderungen im Hochseilgarten

Hier werden die bisher gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen auf stressige, emotional herausfordernde und subjektiv als unsicher empfundene Situationen übertragen.

Jeweils zwei bis drei Teammitglieder lösen hierbei gemeinsam Aufgaben bzw. überwinden Hindernisse in einer Höhe von ca. 6 bis 10m und werden dabei von anderen Teammitgliedern vom Boden aus unterstützt und gesichert. Aspekte, die hierbei eine besondere Rolle spielen, sind:

  • Klare und offene Kommunikation
  • Verantwortungsübernahme und Vertrauen
  • Durchhaltevermögen und Einsatzbereitschaft
  • Unterstützender Umgang mit den Grenzen Einzelner
  • Rollen- und Aufgabenverteilung im Team

Bei diesen Übungen ist das oberste Gebot: „Challenge by choice“, das heißt jedes Teammitglied entscheidet frei, ob und wie weit es eine hohe Station begehen will.

Die Aufgabenstellungen sind so gestaltet, dass optimale Lösungen und Erfolge nur durch eine gute Kooperation aller Teammitglieder und eine gute Rollenverteilung zu erreichen ist.

Durch entsprechende Reflexion werden hier außergewöhnliche Erlebnisse zu Erfahrungen und durch einen Transfer in den betrieblichen Kontext aus diesen Erfahrungen handlungsleitende Erkenntnisse für den beruflichen Alltag.

Wir bieten unser Teamtraining für Auzubildende in verschiedenen Settings - auch als Inhouse-Veranstaltung - mit unterschiedlichen Schwerpunkten, Methoden und zeitlichen Dimensionen an. Gerne entwickeln wir mit Ihnen ein passenden Kursdesign, dass Ihren Vorstellungen und Zielen entspricht.

Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit unserem Ansprechpartner Herrn Reis in Verbindung

Ansprechpartner

Stefan Reis
0163 7919556

reis@vie-ev.de