Sozialpädagogische Familienhilfe
gemäß § 31 SGB VIII

Zielgruppe

Sozialpädagogische Familienhilfe wendet sich an massiv belastete Familien, die in ihren Erziehungsfunktionen soweit eingeschränkt sind, dass sie durch die gängigen Beratungsangebote nicht ausreichend versorgt werden können. Die Eltern sollten ausreichendes Potential dafür mitbringen, mit ihren Kindern selbständig zu leben und die Verantwortung für ihre Kinder tragen wollen. Außerdem sollte die Familie in der Lage sein, ihren Lebensalltag überwiegend selbständig zu organisieren und ihr Handeln sowie daraus resultierende Konsequenzen weitgehend realistisch einzuschätzen.

Unser Arbeitsansatz beruht auf einer Unterstützung, die die Ressourcen der Familie aktiviert und an den individuell stimmigen Lösungsvorstellungen des Familiensystems sowie dem besonderen Schutzbedürfnis der Kinder ausgerichtet ist. Sie findet schwerpunktmäßig im Haushalt der Familie statt.

Themen und Ziele

Die sozialpädagogische Familienhilfe zielt darauf ab, die Fremdplatzierung von Kindern zu vermeiden durch den präventiven Einsatz von beratenden Gesprächen und alltagsorientierten Hilfen durch die pädagogischen Fachkräfte in der Familie.

Die Familie wird dabei unterstützt ihre Lebenssituation innerhalb der Familie und im Kontakt mit dem sozialen Umfeld so zu gestalten, dass die persönlichen, sozialen und materiellen Ressourcen der Familie und ihrer Mitglieder gestärkt und entwickelt werden können und das Kindeswohl gesichert ist.

Sozialpädagogische Leistungen

  • Alltagsbewältigung und Hilfestellung im Umgang mit Stresssituationen
  • Erarbeitung einer regelmäßigen Tagesstruktur
  • Verantwortlichkeiten im Familiensystem klären
  • Abgrenzungen zwischen Eltern- und Kindebene fördern
  • Vermittlung pädagogischer, physiologischer und psychologischer Grundkenntnisse zur Entwicklung von Kindern durch Information und praktische Anleitung
  • Sicherheit im Umgang mit dem Kind / den Kindern erarbeiten
  • Förderung des Einfühlungsvermögens in die Bedürfnisse von Kindern
  • Beratung der Eltern bezüglich ihres Erziehungsverhaltens

Sozialarbeiterische Leistungen

  • Unterstützung beim Erhalt der Wohnung, ggf. bei der Wohnungssuche
  • Umgang mit Ämtern und Institutionen
  • Unterstützung bei der Sicherstellung der materiellen Existenz (Sozialhilfe, Arbeitslosenhilfe, Kindergeld, Erziehungsgeld, ggf. UVG u.ä.)
  • Einbindung des Kindes/der Kinder in Regeleinrichtungen zur Kinderbetreuung

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner

Martina Güngerich
guengerich@vie-ev.de

Jens Jekewitz
jekewitz@vie-ev.de