Eingliederungshilfe für seelisch behinderte oder von seelischer Behinderung bedrohte Kinder und Jugendliche gemäß § 35a SGB VIII

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche, die aufgrund länger andauernder psychischer Auffälligkeiten in ihrer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben beeinträchtigt sind oder bei denen eine solche Beeinträchtigung verhindert werden soll.

Die Kinder und Jugendlichen leben in ihren Familien bzw. Pflegefamilien und die Betreuung findet alltagspraktisch im Lebensumfeld statt. Es erfolgt eine enge Abstimmung mit den behandelnden Fachärzten und Beratungsstellen sowie Psychotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten und den besuchten Regeleinrichtungen (Kindergarten, Schule, Hort).

Themen und Ziele

  • Erkennen und Bearbeiten der beeinträchtigenden Störungen
  • Vermittlung und Einübung lebenspraktischer Fähigkeiten
  • z.B. Umgang mit öffentlichem Nahverkehr, Post, Telefon, neuen Medien
  • Vermittlung allgemeingültiger gesellschaftlicher Normen
  • z.B. Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Ordnung, Hygiene, Umgang mit fremden und eigenen Sachen
  • Hilfestellung in schulischen Belangen und bei der beruflichen Orientierung
  • Förderung von kreativen, sportlichen, sozialen und kommunikativen Fähigkeiten
  • Entwicklung von Beziehungs- und Bindungsfähigkeit
  • Entwicklung und Stärkung des Selbstvertrauens
  • Unterstützung im Umgang mit der Erkrankung und ggf. Anbahnung geeigneter weiterer Hilfen

Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner

Martina Güngerich
guengerich@vie-ev.de

Jens Jekewitz
jekewitz@vie-ev.de